Investoren Anlageberatung

Investoren Anlageberatung

Eine Investoren Anlageberatung beschreibt die Beratung für ein geplantes Investment im Kapitalmarkt, beispielsweise durch den Erwerb von Unternehmensbeteiligungen, Aktien, Beteiligungen an Immobilienfonds oder den Erwerb von Immobilien.

Die Beratung erfolgt dabei durch einen Anlageberater, der auch als Finanzberater, Vermögensberater oder Financial Advisor bezeichnet wird. Nachdem es unterschiedliche Beratungsmodelle gibt, besteht das grundlegende Kriterium zur Unterscheidung in der Form der Beratungsfinanzierung, das bedeutet der Unterschied liegt darin, wer die Beratung bezahlt.

Wird die Anlageberatung der Investoren von dem Kapitalnehmer, also beispielsweise dem Fondsanbieter oder einer Versicherungsgesellschaft bezahlt, ist sie zwar für die potentiellen Investoren kostenfrei, jedoch in der Regel nur bedingt neutral und unabhängig, was darin begründet liegt, dass der Berater in diesem Fall Provisionen des Kapitalnehmers erhält.

Findet die Anlageberatung der Investoren gegen ein Honorar statt, ist zwar von einer absolut neutralen und abhängigen Beratung auszugehen, allerdings kann diese durch ihre recht hohen Kosten gerade für Kleinanleger nicht immer lohnenswert sein. Da die Berufsbezeichnung des Anlageberaters in Deutschland rechtlich nicht geschützt ist, also wenig über die Qualität und Eignung des Beraters aussagt, ist ein entscheidendes Kriterium für die Wahl eines Anlageberaters, dass dieser über eine Maklererlaubnis verfügt. Diese ist für die Vermittlung von einigen Beratungsprodukten im Bereich des Kapitalmarktes und des Immobilienmarktes vorgeschrieben und wird in der Regel nur an Anlageberater vergeben, die nachweislich wirtschaftlich zuverlässig agieren.

Eine weitere Möglichkeit für die Anlagebratung von Investoren besteht durch Allfinanzvermittler oder Allfinanzberater. Allfinanzvermittler decken durch ihre Vermittlungstätigkeit den gesamten Bereich von Finanzdienstleistungen ab, das bedeutet eine Trennung der einzelnen Finanzbranchen in Kreditinstitute, Versicherungen und die Investmentbranche findet nicht statt. Der Unterschied zu Allfinanzberatern liegt darin, dass diese zwar ebenfalls vermitteln dürfen, ihre Tätigkeit sich im Falle von Versicherungen jedoch rein auf die Beratung beschränkt.

Mehr Geldanlagen, Investments, Rendite und Ratgeber:


 

Kommentar verfassen