Beteiligungen Ökoprojekte

Beteiligungen Ökoprojekte

Unter dem Begriff des Ökoprojektes werden alle Projekte zusammengefasst, die zur Gewinnung und Nutzung von natürlichem Potenzial und Biomasse auf saubere und umweltfreundliche Art und Weise dienen. Darunter fallen beispielsweise Anlagen, die Windkraft, Wasserkraft, Biogas, Solarenergie, Energie aus Holz oder gemischte Energiequellen nutzen sowie Blockkraftheizwerke.

Die Beteiligung an Ökoprojekten kann dabei vielfältige Motivationen haben, wobei der Umweltschutz im Vordergrund stehen sollte. Durch Förderungen in Form von entsprechenden Gesetzen wird jedoch die Grundlage für langfristige und nachhaltige Produktionsmöglichkeiten geschaffen, wodurch Beteiligungen an Ökoprojekten damit oftmals auch zu langfristigen Profit- und Gewinnanlagen werden. Gewinne und Renditen, die aus Ökoprojekten gewonnen werden, werden auch als grünes Geld bezeichnet.

Als Investment bieten sich dem Anleger die Möglichkeiten, direkt Anteile oder Aktien eines ökologisch ausgerichteten Unternehmens zu erwerben oder sich gezielt an Einzelprojekten, beispielsweise im näheren Umkreis oder der Gemeinde zu beteiligen. Dabei ist sowohl eine Beteiligung als stiller Gesellschafter denkbar, die durch die Erweiterung des Unternehmenskapitals die Realisierung neuer Projekte, Anschaffungen oder Wachstumsvorhaben ermöglicht, ohne dass der Anleger dabei selbst tätig wird.

Eine offene Beteiligung und der Beitritt zu einer Beteiligungsgesellschaft insbesondere bei Einzelanlagen, wie beispielsweise einem Windkraftrad oder einer Einzelsolaranlage, ermöglicht zum einen die direkte Mitarbeit und aktive Einflussnahme und macht den Ableger zum anderen, als formales Mitglied oder Miteineigentümer, zum Mitbetreiber und Gewinnbeteiligten dieser Anlage.

Allerdings besteht hierbei eine Haftung, meist in Höhe der Einlage. Eine weitere Investmentform ergibt sich durch geschlossene Fonds. Dabei erwirbt der Anleger Anteile, die ihn, wie bei einer direkten Beteiligung, ebenfalls zum Mitbetreiber machen. Die Beteiligung an Fonds stellt dabei jedoch eine Geldanlage dar, bei der das Kapital meist langfristig gebunden ist. Generell gilt zu beachten, das Investitionen an Ökoprojekten zwar lukrativ sein können, die Gewinne jedoch erst nach der Akkumulierung der Anschaffungskosten erzielt werden.

Mehr Geldanlagen, Investments, Rendite und Ratgeber:

Teilen:

Kommentar verfassen