Investoren Geldgeber

Investoren Geldgeber

Investoren Geldgeber beteiligen sich durch Geld an einem Unternehmen oder einem Projekt. Dabei sind reine Finanzinvestoren von Investoren zu unterscheiden, die neben ihrem Kapital auch durch Mitarbeit und Unterstützung investieren.

Reine Finanzinvestoren verfolgen als natürliche oder juristische Personen ausschließlich das Ziel, das Volumen ihres Geld durch ein entsprechendes Investment zu erhöhen. Ein solcher Investor richtet dabei seine Investition in der Regel kurzfristig aus, was bedeutet, dass er weder an der Erhaltung des Unternehmens noch an langfristiger Einflussnahme interessiert ist, sondern nur die Gewinnmaximierung seiner Anlage fokussiert.

Sofern er eine positive Auswirkung auf sein Kapital durch eine Liquidation des Unternehmens sieht, kommt für ihn auch diese Möglichkeit in Betracht.Investoren, die als Geldgeber agieren, beteiligen sich durch Erwerb von Anteilen an einem Unternehmen oder Projekt. Sie treten dabei als offene, stille Gesellschafter oder strategische Investoren in das Unternehmen ein.

Durch den Erwerb der Anteile werden sie zu Miteigentümern und tragen das unternehmerische Risiko mit. Es gilt allerdings zu unterscheiden, ob sie sich als private oder institutionelle Anleger beteiligen, und ob das von ihnen zur Verfügung gestellte Kapital Eigenkapital- oder Fremdkapitalcharakter hat. Durch eine Erhöhung des Eigenkapitals verbessert sich die Bonität und die Liquidität des Unternehmens und geplante Vorhaben können realisiert werden, wobei der Investor als Gegenleistung an Gewinnen partizipiert.

Als Fremdkapital gelten Kredite oder Darlehen, also Finanzmittel, die einer Tilgung sowie laufenden Zinsrückzahlungen unabhängig vom Gewinn bedürfen. Für den Investor bietet Fremdkapital den Vorteil, dass es bei einem Konkurs des Unternehmens vorrangig bedient wird.  Beteiligungen von Investoren werden durch Gesellschafterverträge geregelt. Diese enthalten die Rechte und Pflichten beider Seiten, insbesondere im Hinblick auf die Haftung und die eingeräumte Einflussnahme des Investors. Die Beteiligung von Investoren als Geldgeber wird je nach Phase des Unternehmens in Gründung, Festigung, Entwicklung oder Krise unterschieden.

Mehr Geldanlagen, Investments, Rendite und Ratgeber:

Kommentar verfassen