Investoren für den italienischen Markt gesucht

Investoren für den italienischen Markt gesucht

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir möchten Ihnen folgendes Projekt unterbreiten: Wir sind ein Unternehmen mit Spezialisierung im Bereich des Vertriebs von Kunststoffen auf dem italienischen Markt und glauben fest an ein sicheres Wachstum dieses Marktes. Zur Realisierung unseres Projektes suchen wir einen Investor der gleich wie wir an dieses Unternehmen glaubt und es zu finanzieren bereit ist. Der Unterzeichnete ist seit 1989 in diesem Bereich tätig.

Auf Grund seiner Natur besteht der italienische Markt in diesem Bereich aus tausenden von kleinen bis mittelständigen Unternehmen, welche keinen direkten Kontakt mit den Herstellern der Rohmateriale haben.

Aus diesem Grund rechtfertigt sich die Anwesenheit von Vertrieben und Händlern, welche in der Lage sind große Mengen an Rohmaterialen zu kaufen um diese in Folge zu kleinen Losen weiter zu verkaufen. Die Materiale von welchen wir sprechen sind im Besonderen „Polyolefine“ (LDPE – PP usw.) und in kleineren Mengen auch technische Produkte wie z.B. PS, PA, PC etc.

Im Moment führe ich diese Tätigkeit nur als Händler, ohne Lagerhalle aus. Omega Srl besteht seit 1998 mit einem Umsatz von 4 Mil. €/Jahr.

PROJEKT:

1)

Bau einer neuen Lagerhalle mit folgenden Ausmaßen:– überdachte Fläche von 5.000 qm in Bereiche aufgeteilt– Außenfläche von 7/8.000 qm mit Lagerungs- Lade- und Entladebereichen– Büroräume und technische Zubehöre über 500 qm Der erste Punkt bedarf einer Investition von ca. 5/6 Mil. EUR abhängig von der Bauart, der Bauperiode und vielen anderen Variablen.

2)

Interne Realisierung in der Lagerhalle eines technischen Bereichs mit Installierung von: – Wiegesystemen– Silos und Lagerung– Produktmischsysteme– Einsackung und Palettierung – verschiedene technische Ausrüstungen (Labor usw.) Dieser Punkt erfordert eine Investition von ungefähr 6/700.000 EUR

3)

Kauf von geeigneten Bewegungsvorrichtungen Investition von ca.. 80/100.000 EUR

4)

Handelsstruktur: Ausbildung von 2 Verkaufsagenten durch geeignete Ausbildungskurse, eine neue Internetpräsentierung mit Austauschmöglichkeit von technischen Daten mit den Kunden usw. Investition von ca. 50.000 EUR Die anfängliche Investition beträgt 6-7- Mil. EUR in festen technischen Strukturen. Gleichzeitig zur Investition muss die Rotation der Rohmateriale, welche jederzeit im Lager verfügbar sein müssen, garantiert werden. Bezüglich der Marktlage, dem aktuellen Kaufpotential und anderen Fakten, bedarf es hier einer Investition von ca. 3 Mil. EUR um mindestens immer 3/4 tausend Ton auf Lager zu haben.

Der Rotationsindex beträgt = 60 Tage mit Zahlungsterminen von durchschnittlich 60/90 Tagen. Die Gesamtinvestition beträgt ungefähr 9/10 Mil. EUR

Ausführungszeit: 9-12 Monate

In Bezug auf eine derartige Investition garantiert das Unternehmen: Einen jährlichen Umsatz von € 20.000.000

Eine erste Deckungsgrenze der Investition von min. 15% Unser Vorschlag wäre folgender:

BEISPIEL DES CASH FLOW DES INVESTORS IN EUR

01.07.2009 – 10.000.0000
1.07.2010 + 450,000
0
1.07.2011 + 450,000
0
1.07.2012 + 450,000
0
1.07.2013 + 450,000
0
1.07.2014 + 450,000
0
1.07.2015 + 450,000
0
1.07.2016 + 10.450,000
+ X
NACH SIEBEN JAHREN HAT DAS UNTERNEHMEN MIT SICHERHEIT EINEN TECHNISCHEN SOWIE IMMOBILIENWERT ZWISCHEN 15 UND 20 MIL EUR dessen bin ich mir sicher!

X = (Verkaufspreis des Unternehmens – 10 rückerstattete Millionen) / 2 Der reelle Mehrwert des Unternehmens, minus das Restkapital für den Investor, wird zu gleichen Teilen aufgeteilt. Mein Verdienst aus alledem muss folgender sein:

1) eine jährliche Verwaltungsvergütung berechenbar auf zwei Arten: – eine minimale Festquote zur Abdeckung der persönlichen Kosten– eine proportionale Quote berechnet auf die im Jahr erzielten Ergebnisse

2) Meine Quote X/2: der zweite Teil gleich dem Mehrwert. Eventuell erneut in einen Vorgang des Zurückkaufs der Quoten des Unternehmens, investierbar. Zusammenfassend hat der Investor: – die Sicherheit sein Kapitel plus 4,5% Zinsen zurückzuerhalten.– die Variabilität einer einmaligen Vergütung bei Vertragsende zwischen 2 und 5 Millionen EUR je nach erhaltenen Resultaten.

Ich hoffe mich in Bezug auf was ich mir vorstelle und der entsprechenden Kosten damit klar und deutlich ausgedrückt zu haben. Ich hoffe sehr auf ein Interesse. Es werden weder persönliche Finanzierungen, noch nicht öffentliche Gelder in Betracht gezogen.

Der gesamte Vorgang muss unter Beachtung der Regelmäßigkeit mittels öffentlichen Bankwegen und unter strengster Beachtung der in Italien geltenden Gesetze abgewickelt werden.

Gerne erwarte ich Kontaktaufnahmen.

Mit freundlichen Grüssen

OMEGA Srl
C.OCCARI

i.A. Renate Vill
Via Germania,
21
I-45030 Occhiobello (RO)
Tel +39-0425-760274
Fax +39-0425-760291
e-mail: renate@omegaplast.it
web site: www.omegaplast.it

Kommentar verfassen