Investoren für Charterflotte

Investoren für Charterflotte gesucht  

Charter Konzept mit Amel Schiffen 

Der Europäische Chartermarkt ist ein hart umkämpfter Verdrängungswettbewerb.Es haben sich qualitativ mittelklassige Großserienschiffe mehrheitlich durchgesetzt.Das Dilemma, dass alle Eigner und Charter Firmen gleichermaßen betrifft ist, dass man für eine 100%ige Investition, pro Jahr, nur maximal 50% Einnahmen generieren kann.

Die übrige Zeit (26 -30 Wochen im Jahr) verursacht diese Investition (Schiff) ausschließlich Kosten (Liegegebühren, Beschädigungen und Abnützungen durch Winterstürme)

Wie kommt man aus diesem Dilemma heraus? Mit einer kleinen aber feinen Charterflotte: in meinem Fall 5 AMEL Super Maramu (2000) Diese hochwertigen Langfahrtschiffe sind heute im gebrauchten Zustand, durch ihre Eigner immer liebevoll und keine Mühen und Kosten scheuend gepflegt und gewartet, mit umfangreichen Ersatzteilen und nautischen Zubehör versehen, mehr Wert, als sie damals vor 10 bis 20 Jahren gekostet haben.

Trotzdem sind solche Schiffe heute zwischen € 250 000.- und € 350 000-. zu haben. Ich habe auf 5 solcher Schiffe eine Kaufoption. Einsatzgebiet und Einsatzzeiten für diese Schiffe Im europäischen Sommer über Charterfirmen und Charteragenturen buchbar, wobei zu beachten ist, dass diese Schiffe auf mindestens zwei Stützpunkte in Portugal oder Spanien und Griechenland verteilt ihren Crew Wechsel Liegeplatz haben. Im November gehen alle 5 Schiffe gemeinsam vom Portugiesischen oder Spanischen (Atlantik-seitig) Stützpunkt als one way gebucht, auf die Kanaren.

Die Schiffe werden nur mit Skipper verchartert (es gibt ausreichend qualifizierte Skipper, die gerne so ein Schiff einmal segeln wollen und dafür auch noch bezahlt werden)Ausnahme: entsprechend versierte Charterkunden, die das auch nachzuweisen haben, können diese Schiffe, nach einem Tag, durch einen „Einweisungsskipper“ auch barboat chartern.

Von den Kanaren über den Atlantik in die Karibik: Dieser Törn ist ebenfalls als one way Törn mit 4 Wochen Dauer zu buchen!!!Nur mit Skipper!!! Ausnahmen hierfür sind im Einzelfall zu prüfen und abzusichern.

Karibik

Während 8 – 11 Wochen werden über internationale Charter Agenturen ein bis mehrwöchige Törns ( ausschließlich mit eigenen Skippern) zu buchen sein. Ab Februar gehen sind alle Schiffe wieder für den 4 Wochen dauernden Atlantik Törn über die Azoren zurück nach Portugal bzw. Spanien zu buchen.

Dort angekommen, gibt es noch einen  günstigen one way Törn, nach Barcelona, in die dort befindliche AMEL Service Werft, zu buchen.

Die Schiffe werden durch-gecheckt serviciert und wenn nötig repariert! Dann gibt es wieder günstige Törns zu buchen zu den europäischen Sommer Stützpunkten.

Für das 1. Geschäftsjahr gehe ich von 30% Auslastung und für das 2. Geschäftsjahr von 60% Auslastung der 40 Wochen Zielsetzung aus.

Im 3. bis vollendeten 7.Geschäftsjahr wird die Auslastung mit 40 Wochen 100% sein. Charter Projekt 5 gebrauchte AMEL Schiffe 2 Sunreef  Katamarane in Zahlen:

Ankauf vorhandener 5 Amel Schiffe in top Zustand überkomplett ausgestattet.
Ankauf von 2 Sunreef 60 Fuß(58)Luxus Katamarane  

Gesamt Einnahmen innerhalb 7 Jahren vor Steuern          € 10 805 800.-
Gesamt Investition zum Ankauf aller 7 Schiffe               –   € 4 500 000.-
inkl. Vorlaufkosten                            (€ 200 000.-)-Gesamt

Gemeinekosten innerhalb 7 Jahren
-15% Agenturprovisionen für 50% aller Buchunge
-Gesamt Investition zum Ankauf aller 7 Schiffe                 
=============================================================  

Gesamt Einnahmen € 10 805 000-.
         Agenturprovisionen €  1 620 750.-
         Anfangsinvestition  € 4 500 000.-
         Gesamt Gemeinkosten        € 1 077 348.-                                                                                          = € 3 607 000.

Auzahlungen an den Investor in jährlichen Tranchen
ab dem vollendeten 3. Geschäftsjahr mit jeweils                  €     761 250 .
A Conto, bis zum Ende des 7. Jahres (x 5) ausbezahlt       = € 3 607 000.- 

Investitionskapital Rückführung, ab dem vollendeten 3.Geschäftsjahr pro Jahr (immer im darauffolgenden März)des nächsten Jahres, pro Jahr (x 5)                                 €     900 000.
Cash back im März nach dem 7. Geschäftsjahr        € 4 500 000.-
Der Überschuss vor Steuern                                  € 3 607 000.-
zusammen mit dem Verkaufserlös der gebrauchten   Schiffe in Summe
(Verkaufserlöse siehe Seite 2)                      +  € 1 830 000.
Gesamt Einnahmen Netto vor Steuern nach 7 Geschäftsjahren                                                               =  € 5 437 000.
 was einer jährlichen Rendite, bei 7 Jahren Laufzeit von  € 776 714.- entspricht. 

Bei Gründung einer sogenannten  NEPA Chartergesellschaft, hat Griechenland den immensen Steuervorteil, der besagt, dass die NEPA erst dann Steuerpflichtig wird (inkl. aller laufenden Kosten der Firma), wenn durch Einnahmen (Chartereinnahmen) die Anfangsinvestition durch Erträge überschritten wird und erst ab diesem Zeitpunkt, fällt für alle weiteren Einnahmen, die übliche Einkommenssteuer an.

Aber weil wir die Schiffe zu diesem Zeitpunkt schon wieder verkaufen, fällt quasi keine Steuer an.                                     

– 2 –   

Zu erzielenden Einnahmen bei Verkauf der Schiffe nach 7 Jahren
1 x Sunreef 60„ (58) Katamaran                             € 600 000.
1 x Sunreef 60„ (58) Katamaran                             € 600 000.
1 x AMEL Super Maramu (2000)                            € 140 000.
1 x AMEL Super Maramu (2000)                            € 140 000.
1 x AMEL Super Maramu (2000)                            € 140 000.
1 x AMEL Super Maramu (2000)                            € 140 000.
1 x AMEL Maramu                                                   €  70 000.

 Gesamterlös der 7 Schiffe nach 7 Jahren            € 1 830 000.- 

Kontakt: 

Firma: Otto Kalkbrenner, Handelsagentur
Büro: A – 8010 Graz, Petersgasse 116 – 118
Telefon: +43 – (0)316 – 214 996
Mobil: +43 – (0)699 132 00127
Fax: +43 – (0)316 – 214 996
E-Mail: geomar@chello.at

Kommentar verfassen