Investoren Beteiligung arrow Investment Blog arrow Uebersicht zum CFD Handel
Dienstag, 3. März 2015
Artikel speichern
Bookmark and Share
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
PDF Download

PDF Investment

Translation
Umfrage
Sie sind...?
 
Investoren Online
Investment Statistik
Mitglieder: 1
News: 431
Weblinks: 5
Benutzerdefinierte Suche
Investoren fuer Produktionsanlage Getraenke
Investoren für Produktionsanlage Getränke gesucht Suchen Investor für Produktionsanlage (Mitteleuropa) Bereich Getränkeb...
Investoren - Institut und Vereinigung für Astrophysik
Investoren für Institut und Vereinigung für Astrophysik gesucht Das Projekt spaltet sich auf in drei (3) Teilbereiche:Die seit lan...
Ungarn – Investoren Erneuerbare Energie
Ungarn – Investoren Erneuerbare Energie Wir suchen Investoren, die sich eine hohe Rendite im Bereich Erneuerbare Energien (Photovolta...
Ausschreibungen im Ausland
Infos und Tipps für Ausschreibungen im Ausland Das Gesamtvolumen von Aufträgen in der EU, angefangen beim Ein- und Verkauf von War...
Fachzeitschriften aus dem Bereich Kapital & Investment
Interessante Fachzeitschriften aus dem Bereich Kapital & Investment Wer Kapital anlegt, möchte sein Geld nicht einfach nur in irgen...
Kick-backs - Vorlage zur Offenlegung der Provisionen
Hintergrundwissen zu Kick-backs (+ Musterbrief zur Offenlegung der Provisionen) Finanzdienstleister erhalten von den Produktanbietern Provis...
Was sind Sozialunternehmen?
Was sind Sozialunternehmen? Sie schaffen Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung, helfen benachteiligten Jugendlichen beim Eins...
Impressum
- - -Link-Empfehlung - - - -
boerse.de Finanzportal
Deutsche Börse AG
Deutscher Fondsverband
Wikipedia Investoren
Gründerszene
Bzst für ausländische Investoren
Handelsblatt
Startnext Crowdfounding
Business Angels
Bundesfinanzministerium
Manager Magazin
Investment News
E-Mail

Infos und Übersicht zum CFD Handel 

Das Kürzel CFD steht für Contracts for Difference und bedeutet übersetzt etwa soviel wie Verträge über Kursdifferenzen. Dabei gehören CFDs wie auch Futures, Optionen oder Zertifikate zu Derivaten und bilden Aktien, Aktien- und Rentenmarktindizes oder Rohstoffpreise ab.

Nach der Eröffnung eines CFD Depots oder CFD Kontos erwirbt der Anleger im Grunde genommen das Recht an der Erstattung der Differenz zwischen An- und Verkauf in Höhe des Wertes eines Basiswertes.

 

Anders ausgedrückt bedeutet das, dass der Anleger einen Barausgleich zwischen dem Ankaufs- und dem Verkaufspreis vereinbart, wobei der Verkäufer zeitgleich der Emittent der CFDs ist. CFDs sind nicht laufzeitabhängig und unterliegen keinerlei Fristen, der CFD Handel erfolgt per Telefon, Fax oder Plattformen online.

Zu den größten Vorteilen von CFDs gehört zweifelsohne, dass bei verhältnismäßig geringem Einsatz in kurzer Zeit sehr hohe Gewinne erzielt werden können, wobei nur geringe Gebühren fällig werden. Vorteilhaft ist zudem, dass Gewinne nicht nur bei steigenden, sondern auch bei sinkenden Kursen möglich sind. 

Hier unsere Übersicht:  

       

Im Zusammenhang mit CFDs wird ausschließlich auf die Kursdifferenzen der Basiswerte spekuliert. Das heißt, CFDs enthalten werden die Option, beispielsweise Aktien zu bestimmten Preisen erwerben zu können, noch die Verpflichtung, vereinbarte Basiswerte nach Ende des Termingeschäfts bereitzustellen, wie dies bei Futures der Fall ist.

Die Ausrichtung des CDF Handels ist sowohl auf steigende als auch auf sinkende Kurse möglich. Bei long werden Gewinne erzielt, wenn die Kurse steigen, geht man short, werden Gewinne bei fallenden Kursen erzielt.

 

        Spread.

Die Differenz zwischen An- und Verkaufswert ist bei CFDs sehr gering. Wird mit Rohstoffpreisen oder Währungen spekuliert, liegt sich der Spread in vielen Fällen in der zweiten Nachkommastelle, bei der Spekulation mit Aktien in der Größenordung von wenigen Cent. Als Grundregel gilt, dass die Differenz immer zwei Dax-Punkten entspricht, wobei diese Differenz zeitgleich die Hürde ist, die übersprungen werden muss, um Gewinne zu erzielen. 

 

        Margin.

Hierbei handelt es sich um eine Sicherheitsleistung, die der Anleger hinterlegt. Das bedeutet, der Anleger investiert nicht die Geldsumme, die dem Wert des Basiswertes entspricht, sondern nur einen Teil des eigentlichen Wertes. Dabei variieren die Marginsätze in Abhängigkeit zum Produkt und dem Anbieter zwischen einem und zehn Prozent.

 

        Hebel.

Dieser ergibt sich aus dem Prozentsatz der Margin, üblicherweise werden Hebel zwischen 5:1 und 100:1 angeboten. Da die Änderung des Basisprozentes mit dem Hebel multipliziert wird, würde ein Hebel von 100:1 bedeuten, dass der erzielte Gewinn einer Verdoppelung des eingesetzten Kapitals entspricht, wenn sich der Basiswert um 1% verändert. Gleiches gilt allerdings auch für das Verlustrisiko.

 

        Basiswerte.

Für den CFD Handel stehen viele Werte zur Verfügung. Neben Dax, TecDax und MDax sind Spekulationen auf alle wichtigen Leitindizes von beispielsweise dem Dow-Jones-Index, dem Nasdaq 100 oder dem Nikkei-225-Index sowie auf Rohstoffe, Währungen oder Anleihemärkte möglich.

 

        Handelszeiten.

Im Grunde können CFDs immer gehandelt werden, lediglich bei Währungen herrscht eine Handelspause an den Wochenenden. Hinzu kommt, dass Order in extrem kurzer Zeit ausgeführt werden können, weil der Handel nicht über eine Börse, sondern unmittelbar mit dem Emittenten erfolgt.

 

        Laufzeit.

CFDs sind nicht an Laufzeiten gebunden und werden an jedem Handelstag neu bewertet. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, längerfristige Positionen umzuschichten, allerdings kommt dadurch der Höhe der Margin und den Finanzierungskosten eine größere Bedeutung zu.

 

        Steuer.

Für die Gewinne aus dem CFD Handel gelten die gleichen Richtlinien wie für Aktiengewinne, was bedeutet, dass eine 25%ige Abgeltungssteuer zuzüglich Solidaritätszuschlag und eventuell Kirchensteuer fällig wird.

 

Video-Anleitung und Dokumentation zum CFD Trading:

 

 

Thema: Infos und Übersicht zum CFD Handel

 

 
< zurück   weiter >

Als Favoriten Bookmarken
 
 
Unser Buch/ E-Book
Infos
Investoren fuer Soforthilfe-Armbanduhr Investoren für Soforthilfe-Armbanduhr gesucht  Das Produkt (Spezialarmbanduhr mit GPS-Galileo-Box und Soforthiflezentrale, als nationales und inernationales Konzept, auch vermarktbar mit einem bereits geprüften Franchise-Partnermodell je Land, weltweit)  Zu dem  nahezu fertig entwickelten Produkt zählt eine neuartige Soforthilfe-Armbanduhr, in die ein fertig entwickelter Spezialchip eingebaut wird. Mittels Knopfdruck an der Uhr wird das Notrufsignal /sprich Soforthilfesignal aktiviert und von einer kleinen, am Körper zu tragenden Box  = Outdoorversion (GPS oder Galileo) vollautomatisch an die benötigte Soforthilfezentrale übertragen.   Ganzen Artikel...

Investoren fuer Tauchbasen auf Mallorca Investoren für Tauchbasen auf Mallorca gesucht SICHERHEIT VORHANDEN VON 400.000 Euro !Suchen einen Investor der 350.000 Euro für 6 Monate zur verfügung stellt oder länger.Verhandlungsbasis.100% Abgesichert !sehr gute Rendite !   Ganzen Artikel...

Checkliste - Meeting mit neuen Geschaeftspartnern Checkliste und Tipps für das erste Meeting mit einem neuen Geschäftspartner  Das erste Meeting mit einem neuen Geschäftspartner ist nicht nur ein interessanter und spannender Termin, in dessen Rahmen ein erstes persönlichen Kennenlernen erfolgt. Zeitgleich ist das erste Treffen auch eine sehr wichtige Angelegenheit in beruflicher Hinsicht, denn schließlich werden bei diesem Meeting die Weichen für eine künftige Zusammenarbeit gestellt. Insofern ist es sehr wichtig, sich gründlich auf das erste Meeting mit dem neuen Geschäftspartner vorzubereiten.   Ganzen Artikel...

Oeko-Unternehmen sucht Investoren Öko-Unternehmen sucht Investoren ERFOLGREICHES ÖKO-UNTERNEHMEN SUCHT INVESTOR(EN)  ZUR NEUSTRUKTURIERUNG DER DESOLATEN SCHULDENSITUATION J - IDEALE INVESTITIONSSUMME: 350 TEUR...Wir betreiben seit 1994 in einer norddeutschen Kleinstadt eines beliebten Tourismus-Gebietes ein kleines Naturkost-Fachgeschäft. Klein aber fein das heißt: Umfassendes Delikatessen/Feinkost-Ambiente mit integriertem Bistro und einem (Fachverbands-) Öko-Anteil im Sortiment von 100 % und fach- und sachkundiger Beratungskompetenz. Zusätzliches Standbein: Internetshop für hochpreisige Nonfood-Artikel... Das Alles kommt trotz hohem Qualitätsanspruch bei einem Mix aus Mozart und Ray Charles im Alltag mit viel Spaß und guter Laune alles andere als wollsockig daher...2005 wurden wir von der CMA für unser Konzept zum besten Biomarkt in Deutschland gewählt!Das ist die sichtbare und beliebte und erfolgreiche Seite unseres Geschäfts...Die unsichtbare und zunehmend anstrengende Kehrseite dieser glänzenden Medaille sieht SO aus:Wir hatten bereits viele Tragödien mit sportlichem Ehrgeiz überstanden (Erst hat uns in der Gründungsphase ein bekanntes Deutsches Bankunternehmen „über den Tisch gezogen“, dann ein großes Versicherungsunternehmen nach einem Großbrand) und uns damit abgefunden, als „offen schwules“ Öko-Unternehmen mit verderblichen Lebensmitteln in einer norddeutschen Kleinstadt von keiner Bank auch nur einen Pfennig Kredit zu bekommen, als 1999 die Frankfurter „Ökobank“ zu unserem Heimathafen wurde: Wir konnten alle Belastungen und Kontokorrentrahmen „umfinanzieren“ und unseren völlig absurden Pachtvertrag standortsicher in einen Immobilienkauf (Moderne Neubau-Immobilie in 1-A-Lage) wandeln...es begannen die schönsten Jahre: Verlässliche Kostenkontrolle wegen langfristiger und solider finanzieller  Rahmenbedingungen...     2004 waren diese ruhigen Jahre wegen der „Ökobank-Pleite“ vorbei L...     Formaljuristisch waren unsere Darlehensverträge immer auf 5 Jahre befristet, weil dann die Bedingungen für unsere Förderungswürdigkeit für den besonders günstigen Zinssatz erneut überprüft werden sollten. Leider liefen diese Verträge zeitgleich mit der „Ökobank-Pleite“ aus und so gab es für die abwickelnde BAG-Bank keinerlei Verpflichtung, unsere Ökobank-Darlehen zu übernehmen. Wir mussten von einem Tag auf den anderen € 250 TEUR überweisen!      Eigentlich wäre seinerzeit der Besuch beim Amtsgericht (Konkurs) erforderlich gewesen aber unsere Stammkunden machten nicht mit: In einem enormen Kraftakt und mit unbeschreiblich viel Vertrauen unserer Freunde und Kunden ist es uns gelungen, diese Summe über viele Kleinstdarlehen und den Verkauf von 55 Genussscheinen (Stückelung € 3.000,00) aufzubringen...eigentlich toll und damals wirklich zu Tränen rührend...EIGENTLICH....     Die Realität 2008: Immer wieder benötigen Anleger aus unterschiedlichen persönlichen „Notsituationen“ vorzeitig ihre Anlagen zurück...wir möchten uns dann persönlich bekannten Menschen gegenüber, die uns in unserer Not geholfen haben,  nicht hinter Verträgen verstecken und müssen somit in viel zu kurzer Zeit viel zu viel Kredite tilgen bzw. uns permanent um „frisches“ Geld bemühen, das zieht im Alltag enorm viel Energie ab und macht einfach keinen Spaß: Die vorgelebte gute Laune in unserem Erlebnis-Einkauf-Lädchen wird zunehmend aufgesetzter, weil die alltägliche Liquiditäts-Situation trotz eigentlich hervorragender Geschäftserfolge permanent grenzfällig ist...     Es gibt also 2 Möglichkeiten:      : Wir verkaufen unser „Lädchen“ samt Immobilie – Schnäppchenjagende Interessenten liegen reichlich auf der Lauer – und können aus dem Verkaufserlös alle Schulden begleichen und fangen irgendetwas neues an...*gääähhhn*....ODER:    : Wir finden einen bzw. mehrere Investoren und basteln – endlich wieder ruhig  schlafend – zum Vorteil aller Beteiligten weiter an unserem Erfolgsmodell...die Schublade (Spinnereien – Filialen etc.) ist rappelvoll...J...    Unsere Organisationsstruktur ist eine „Ein-Mann-GmbH“ mit „leckerem“ Verlustvortrag und wir würden uns riesig über augenzwinkernde Investoren mit Mut zu innovativen Zukunftsmodellen freuen...     Sonst tritt eben Punkt 1 in Kraft...;-)...      Ich bin permanent unter 0172-6089620 oder catstom@t-online.de erreichbar!     Thomas Nagel Ganzen Artikel...



Geldanlagen zum Jahresende Geldanlagen zum Jahresende - wann und warum der Vertragsabschluss bis nächstes Jahr Zeit hat Wenn das Jahresende näher rückt, scheint es auch bei den Finanzprodukten eine Art Ausverkauf zu geben. Kundenberater werden nicht müde, potenzielle Anleger darauf hinzuweisen, dass sich nächstes Jahr die rechtliche Lage oder die steuerliche Ausgangssituation ändern könnte.   Ganzen Artikel...

Investment Themen
Investoren Beteiligung
Fachartikel
Formen der Beteiligung
Beteiligung Firma
Deutsche Beteiligung
Beteiligung Unternehmen
Beteiligung Kapitalanlage
Investoren Suche
Investoren Deutschland
Interntionale Investoren
Verzeichnis
Investment Blog
Investment RSS-Feed
Gästebuch
Unser Online-Shop
Populäre Artikel