Investoren Beteiligung arrow Investment Blog arrow Direktinvestitionen in das Ausland
Samstag, 19. April 2014
Artikel speichern
Bookmark and Share
Grafiken
Grafiken, Tabellen und Diagramme
PDF Download

PDF Investment

Translation
Umfrage
Sie sind...?
 
Investoren Online
Investment Statistik
Mitglieder: 12
News: 406
Weblinks: 5
Benutzerdefinierte Suche
Investoren für Firmenbeteiligung und Immobilienerwerb
Investoren für Firmenbeteiligung und Immobilienerwerb Neue Geschäftsidee! BOB Real Estate Liechtenstein befasst sich weit einige...
Oeko-Unternehmen sucht Investoren
Öko-Unternehmen sucht Investoren ERFOLGREICHES ÖKO-UNTERNEHMEN SUCHT INVESTOR(EN) ZUR NEUSTRUKTURIERUNG DER DESOLATEN SCHULDENSIT...
Tipps zur Existenzgruendung
Tipps zur Existenzgründung Es gibt viele Gründe, die dazu führen können, dass sich jemand dazu entschließt, sich s...
Investoren fuer Soforthilfe-Armbanduhr
Investoren für Soforthilfe-Armbanduhr gesucht Das Produkt (Spezialarmbanduhr mit GPS-Galileo-Box und Soforthiflezentrale, als national...
Investoren fuer Windpark in Sachsen
Investoren für Windpark in Sachsen gesucht Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine sehr interessante Geschäftsidee, die eine...
Checkliste - Meeting mit neuen Geschaeftspartnern
Checkliste und Tipps für das erste Meeting mit einem neuen Geschäftspartner Das erste Meeting mit einem neuen Geschäftspartn...
Investoren fuer Motorsport USA
Investoren für Motorsport in den USA gesucht Start-up Gründer sucht Investoren oder Darlehensgeber für den Bau und Betrieb ei...
Impressum
- - -Link-Empfehlung - - - -
boerse.de Finanzportal
Deutsche Börse AG
Deutscher Fondsverband
Wikipedia Investoren
Gründerszene
Bzst für ausländische Investoren
Handelsblatt
Startnext Crowdfounding
Business Angels
Bundesfinanzministerium
Manager Magazin
Investment News
Direktinvestitionen in das Ausland E-Mail

Direktinvestitionen in das Ausland und ihre Auswirkungen 

Auch wenn Deutschland den Titel des Exportweltmeisters mittlerweile an China abgegeben hat, so zeigt der weltweite Vergleich, dass sich deutsche Unternehmen nach wie vor in überdurchschnittlich hohem Maße international engagieren.

Neben den großen, international aufgestellten Unternehmen sind es vor allem die kleineren und mittelständischen Betriebe, die großes Engagement im Ausland zeigen. Zu den Hauptgründen gehören dabei die Absichten, bestehende Märkte zu sichern und neue Märkte zu erschließen.

 

 

Das Engagement im Ausland wird dabei durch eine Vielzahl unterschiedlicher Fördermittelprogramme unterstützt. Diese lassen sich, vereinfacht zusammengefasst, auf Bundesebene in zwei große Gruppen einteilen. Zum einen gibt es solche Fördermittelprogramme, durch die der deutsche Export gefördert wird, und zum anderen gibt es solche Fördermittelprogramme, die die Investitionen deutscher Unternehmen im Ausland unterstützen. Nun stellt sich jedoch die Frage, wie sich Direktinvestitionen ins Ausland auswirken. 

Investieren multinational aufgestellte Unternehmen ins Ausland, kann dies indirekt zu positiven Wachstumseffekten in den Empfängerländern führen. Diese Wachstumseffekte, die Unternehmen vor Ort dann nutzen können, können über unterschiedliche Kanäle erreicht werden.

Im Wesentlichen kann in diesem Zusammenhang zwischen vier Kanälen unterschieden werden, nämlich zwischen der Imitation, der Arbeitsmobilität, dem Wettbewerb und der Übertragung von Erfahrungen im Bereich Export:

 

1.       Imitation.

Die Produktivität im Empfängerland kann durch eine Imitation des ausländischen Unternehmens, das in das lokale Unternehmen investiert, gesteigert werden.

Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn das lokale Unternehmen das ausländische Unternehmen in den Bereichen nachahmt, in denen das investierende Unternehmen durch effektivere und effizientere Abläufe, Strukturen und Prozesse produktiver arbeitet.

 

2.       Arbeitsmobilität.

Eine Direktinvestition ins Ausland hat zur Folge, dass im Empfängerland Mitarbeiter geschult und qualifiziert und neue Mitarbeiter ausgebildet werden.

Dadurch wird in dem Empfängerland sogenanntes Humankapital aufgebaut. Die Übertragung dieses Humankapitals an weitere Unternehmen vor Ort kann ebenfalls zu Wachstumseffekten führen.

 

3.       Wettbewerb.

Durch eine Direktinvestition und die damit verbundene Präsenz am lokalen Markt, erhöht sich der Wettbewerb und der Druck auf die einheimischen Unternehmen.

Damit diese am Markt bestehen können und es nicht dazu kommt, dass das ausländische Unternehmen eine uneinholbare Marktführerschaft übernimmt, sind die Unternehmen im Empfängerland darauf angewiesen, ihre Arbeitsprozesse und Strukturen zu optimieren und die ihnen zur Verfügung stehenden Ressourcen möglichst optimal auszuschöpfen. Insofern bietet auch der Wettbewerb Wachstumschancen.

 

4.       Übertragung von Exporterfahrung.

Die Praxis zeigt, dass exportierende Unternehmen im Allgemeinen erfolgreicher und produktiver arbeiten als Unternehmen, die sich nicht am Exportgeschäft beteiligen. Wachstumseffekte können sich daraus ergeben, dass das lokale Unternehmen von den Erfahrungen  des investierenden Unternehmens im Bereich Export profitiert, beispielsweise indem es Vertriebsnetzwerke nutzt, auf das Wissen im Zusammenhang mit der Distributionspolitik zurückgreift oder Mittel, Maßnahmen und Strategien für den Vertrieb und den Export kopiert. 

 

Das Stichwort Spillovereffekt

Eine entscheidende Rolle im Hinblick auf die Wachstumschancen für die lokalen Märkte spielen die sogenannten vertikalen Zulieferbeziehungen. Ein Unternehmen, das in das Ausland investiert, benötigt in vielen Fällen Zulieferer vor Ort. In diesem Zusammenhang ist es wahrscheinlich, dass dieses Unternehmen Eigentumsvorteile auf die jeweiligen Zulieferer übertragen wird, um sicherzustellen, dass es auch tatsächlich mit den Produkten oder Leistungen beliefert wird, die es für die eigene Produktion benötigt.

Ein solches Szenario kann als vertikaler Spillovereffekt bezeichnet werden, der immer dann entsteht, wenn ein Unternehmen Eigentumsvorteile auf ein Unternehmen der vor- oder der nachgelagerten Industrie überträgt.

Führt ein Gerätehersteller beispielsweise eine Direktinvestition ins Ausland durch, kann er in diesem Zuge betriebliches Wissen an einen lokalen Kleinbauteilehersteller übertragen, der ihn dann mit den für die Produktion benötigten Kleinbauteilen beliefert. Setzt die Produktion der Kleinbauteile besondere oder innovative Fertigungsprozesse voraus, profitiert der Zulieferer zum einen von diesem Wissen und Können und kann sich durch diese Fähigkeit zum anderen Wettbewerbsvorteile und damit auch Wachstumschancen sichern.

 

Das Gegenstück dazu bilden horizontale Spillovereffekte.

Diese entstehen, wenn Eigentumsvorteile auf Unternehmen übertragen werden, die auf dem gleichen Sektor tätig sind. Dies wäre dann der Fall, wenn der Gerätehersteller aus dem oberen Beispiel Eigentumsvorteile auf einen einheimischen Gerätehersteller übertragen würde. Für den einheimischen Gerätehersteller würden sich dadurch Wettbewerbsvorteile und Wachstumschancen ergeben, weil er als einheimisches Unternehmen vor Ort höchstwahrscheinlich günstiger und effektiver produzieren kann als das ausländische Unternehmen.

Für das ausländische Unternehmen würde eine solche Investition jedoch bedeuten, dass es sich selbst einen Konkurrenten schafft.

Aus diesem Grund sind vertikale Spillovers in der Praxis eine absolute Ausnahme. Allerdings kann es auch bei vertikalen Spillovers zu einer indirekten Förderung der Konkurrenz kommen. Dies ist nämlich dann der Fall, wenn der Zulieferer, dem das ausländische Unternehmen Eigentumsvorteile übertragen hat, nicht nur dieses eine ausländische Unternehmen, sondern auch Wettbewerber beliefert.

 

Weiterführende Investmentstrategien, Beteiligungen und Ratgeber:

Checkliste zur Beantragung von EU-Fördergeldern
Fragen und Antworten zu Incoterms
Infos zum Traden mit Handelssignalen
Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Basel III
Ausschreibungen im Ausland
 

Thema: Direktinvestitionen in das Ausland und ihre Auswirkungen 

 
< zurück   weiter >

Als Favoriten Bookmarken
 
 
Infos
Beiteiligungen und Verkauf lukrativer Projekte Beiteiligungen und Verkauf lukrativer Projekte   Sehr geehrte Damen und Herren, ich suche Beteiligungen oder Verkauf der nachfolgenden, zum Teil sehr lukrativen, Projekte(Kurzbeschreibung). Für ein Projekt kann noch ein Businessplan geliefert werden. Bei Kauf der recherchierten Projekte kann der Käufer das Patent auf seinen Namen anmelden. Den Erlös würde ich gern hälftig mit Ihnen teilen. Können Sie mir hierbei behilflich sein oder mir einen anderen Tipp geben? Von Beruf bin ich Schlossermeister mit Abitur und war von 19987-2000, mit maximal 25 Mitarbeitern, im Metallbau, tätig. Momentan arbeite ich, nebenbei, an einem Mittel das den Tinnitus, der durch die weitaus häufigste Ursache, durch Medikamente, durch die Blockade des Enzyms Carboanhydrase, entsteht. Für einen Tag ist mir das schon, mit einigen Mitteln(keine Pharma) gelungen.Die Projekte können auch gekauft werden, wenn sie nicht auf den Markt gebracht werden sollen. Man könnte ja seinen eigenen Absatz schwächen.   Ganzen Artikel...

Tagesgeld auf Geschaeftskonten Infos zu Tagesgeld auf Geschäftskonten Tagesgeld ist eine recht interessante Geldanlage, denn das Guthaben wird attraktiv verzinst, bleibt dabei aber permanent verfügbar. Bei höheren Einlagen sind die Zinsen zwar in aller Regel höher, allerdings lohnt sich die Anlage grundsätzlich schon ab dem ersten Euro. Während Tagesgeldkonten lange Zeit vor allem von Privatpersonen genutzt wurden, gibt es mittlerweile eine Reihe von Banken, die Tagesgeldkonten speziell auch für Unternehmer anbieten.    Ganzen Artikel...

Investor fuer ein Travestie Cabaret Investor für ein Travestie Cabaret gesucht Investoren für ein Travestie Cabaret in Berlin gesucht.Geplant ist ein Travestie-Cabaret in einem S-Bahn-Bogen neben dem „Berlin Carré“ am Alexanderplatz. Nebenan befindet sich das DDR Motorradmuseum.In Planung ist noch ein Tschechisches Brauhaus und ein Malysisches Restaurant in dieser Bogenreihe.Die Bögen befinden sich direkt an der „Karl Liebknecht Str.“, einem der beiden Hauptzubringer zum „Alexanderplatz“ und der Verlängerung der Straße „Unter den Linden“, was eine hohe Touristenfrequenz bedeutet.    Ganzen Artikel...

Investoren fuer Westafrika Investoren für Benin in Westafrika gesucht Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Besitzer eines Grundstückes ( ca. 4500 qm ) in Westafrika. Das Grundstück liegt direkt am Atlantik mit Strandnutzung. Der Strand ist ca. 50 m lang und ca 30 m breit. Die Nutzung des Strandes ist dem Eigentümer des Grundstückes vorbehalten. Ursprünglich wollte ich auf dem Grundstück ein Strandhotel und ein Restaurant bauen, aber mittlerweile fehlt mir das Geld. Ich suche jetzt einen Sponsor für dieses Vorhaben, bzw. kann auch das Grundstück zur not erworben werden.   Ganzen Artikel...



Investoren fuer Feriendorf Kreta Investoren für Feriendorf in Griechenland gesucht Sehr geehrte Damen und Herren,  Wir, die Dionysos Village AG, sind auf der Suche nach geeigneten Investoren, die sich finanziell an unserm für 2010 geplanten touristischen Projekt in Griechenland beteiligen möchten.  Im Nord-Osten der Insel Kreta befindet sich eine unerschlossene touristische Ressource, die mit überschaubarem Kapitalaufwand wieder in eine tragfähige Feriendestination verwandelt werden kann. Seit 1999 erstreckt sich, direkt an der Bucht von Sitia auf einem Grundstück von 35.000 m², eine der größten Ferienanlagen Griechenlands. Mit fast 400 Wohnungen, mehr als 70 Geschäften, Privatstrand, Poolanlagen und zahlreichen Sport- und Freizeitangeboten, bietet das Feriendorf Dionysos Village eine autarke Infrastruktur für den anspruchsvollen Urlauber.   Ganzen Artikel...

Investment Themen
Investoren Beteiligung
Fachartikel
Formen der Beteiligung
Beteiligung Firma
Deutsche Beteiligung
Beteiligung Unternehmen
Beteiligung Kapitalanlage
Investoren Suche
Investoren Deutschland
Interntionale Investoren
Verzeichnis
Investment Blog
Investment RSS-Feed
Gästebuch
Unser Online-Shop
Populäre Artikel