Solar Beteiligungen

Solar Beteiligungen

Solar steht für die Gewinnung von Strom aus der Energie der Sonne durch Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom oder durch Bündelung. Dies setzt eine entsprechende Anlage voraus, die in der Regel auf Dächern installiert wird. Eine Solar Beteiligung ermöglicht eine saubere Erzeugung von Strom mit wirtschaftlicher Nutzung von sog. erneuerbaren Energien und der Aussicht auf langfristige Gewinne.

Eine Beteiligung bietet sich für diejenigen an, die selbst keine Anlage erwerben, installieren und nutzen können oder möchten. Durch den Erwerb von Anteilen an einer bestehenden Solaranlage, durch die Zeichnung von Aktien oder durch den Kauf von Fondsanteilen, wird der Anleger zum Gesellschafter und ist dadurch an den Gewinnen, die die Stromerzeugungsanlage erwirtschaftet, beteiligt.

Durch das Gesetz zu erneuerbaren Energien, kurz EEG genannt, wird diese umweltfreundliche Gewinnung von Strom gefördert, so dass der Verkauf des erzeugten Stroms mehr Geld einbringt, als die Gewinnung des Stroms kostet. Auch wenn langfristig gesehen umweltfreundliche Stromerzeugungsmethoden immer mehr an Bedeutung gewinnen werden, sollte bedacht werden, dass zunächst die Anschaffungskosten erwirtschaftet werden müssen und das unternehmerische Risiko bei einem Investment in Solarenergie nicht unberücksichtigt bleiben sollte. Mögliche Risikofaktoren liegen hierbei zum einen in der Sonnenstrahlung selbst, denn Solarerträge ergeben sich aus Durchschnittswerten der Vergangenheit, zum anderen in Änderungen der Rahmenbedingungen.

Würde während der Beteiligungslaufzeit die Einspeisevergütung gesenkt, die Zinsentwicklung rückläufig oder die steuerlichen Bedingungen geändert werden, mindert das, neben dem Risiko eines Misserfolges des Unternehmens, deutlich die Gewinnerwartungen und Ausschüttungen.

Bei Fonds ist die Laufzeit der Solar Beteiligung langfristig ausgelegt und mit einer dementsprechend langen Kapitalbindung verbunden. Stille Beteiligungen an einer Einzel- oder Großanlage sowie aktive Beteiligungen sind zwar zeitlich nicht festgelegt, beinhalten jedoch auch die Haftung bei Verlusten. Weitere mögliche Formen von Solar Beteiligungen sind der Kauf von Genussrechten, Genussscheinen, Wagnisbeteiligungen oder Anleihen.

Mehr Geldanlagen, Investments, Rendite und Ratgeber:

Kommentar verfassen