Beteiligungen erneuerbare Energie

Beteiligungen erneuerbare Energie

Erneuerbare Energien bestehen aus der Geothermie, also Erdwärme, aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz oder pflanzlichen und tierischen Abfällen, der sog. Biomasse, aus Biogas sowie aus Solar-, Wind- und Wasserenergie oder Photovoltaik. Die Beteiligung an erneuerbaren Energien eröffnet dabei mehrere Möglichkeiten des Investments, bietet dabei jedoch die aktive Teilnahme am Umweltschutz in Verbindung mit möglichen Gewinnen und Renditen.

 

So ist eine Beteiligung an einer entsprechenden Einzel- oder Großanlage oder an einem Unternehmen, das entsprechende Anlagen vertreibt oder betreibt, durch den Kauf von Anteilen oder Aktien denkbar. Hierbei kann die Beteiligung sowohl als stiller Gesellschafter als auch als aktiv beteiligter Anleger erfolgen.

Für den Anleger bedeutet es konkret, dass er durch seine Einlage bei einer Großanlage zum Gesellschafter, also Miteigentümer wird und an den erwirtschafteten Gewinnen beteiligt ist oder er selbst ein Einzelprojekt und einen Teil davon erwirbt und die Gewinne als Betreiber dieser Anlage erwirtschaftet. Eine weitere Anlagemöglichkeit stellt der Erwerb von Genussrechten dar.

Dieser Erwerb beteiligt den Anleger am Vermögen, beinhaltet jedoch keine Verwaltungs- oder Stimmrechte. Das Verhältnis bei der Beteiligung durch Genussrechte bezieht sich rein auf das Verhältnis zwischen dem Anleger und dem Unternehmen. Der Anleger wird durch die Genussrechte direkt am Ergebnis des Unternehmens beteiligt, was bedeutet, dass er an Gewinnen, Liquidationserlösen oder Optionsrechten genauso beteiligt ist, wie er an Verlusten beteiligt wird.

Dennoch hat die Beteiligung durch Genussrechte den Vorteil, dass der Vertrag relativ flexibel gestaltet werden kann und insbesondere der Verkauf der erworbenen Genussrechte jederzeit durch Abtretung oder Übertragung erfolgen kann. Die häufigste Anlageform im Bezug auf erneuerbare Energien stellen jedoch Fonds da. Hierbei werden geschlossene Fonds und offene Investmentfonds, also Dachfonds, Aktienfonds, Mischfonds und Rentenfonds unterschieden. Geschlossene Fonds ermöglichen die Zeichnung im Vorfeld festgelegter Anteile und werden danach geschlossen, wobei Fonds eine langfristige Geldanlage darstellen.

Mehr Geldanlagen, Investments, Rendite und Ratgeber:

Kommentar verfassen