Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bedeutet, dass Kinder und Jugendliche auf alle Entscheidungen und Prozesse, die sie betreffen, Einfluss nehmen können, wobei sich dies nicht nur auf das private Umfeld, sondern ebenso auch auf die Öffentlichkeit oder die Politik bezieht.

Die Formen der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen teilen sich hierbei in die repräsentative Beteiligung, die projektbezogene Beteiligung sowie offene Beteiligungen. Repräsentative Beteiligungen von Kinder und Jugendlichen bedeuten dabei, dass Vertreter gewählt werden, beispielsweise Klassen- oder Schulsprecher, oder Vereine, Gremien und Ausschüsse sowie Interessengemeinschaften gegründet werden, bei denen Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Alterstufen verschiedene Themen bearbeiten.

Mögliche Themen sind hierbei beispielsweise die Gestaltung von Schulhöfen, Vorschläge zu kinderfreundlichen Städten oder Lösungen zur Verhinderung von Gewalt an Schulen, ebenso aber auch das Erstellen einer Schülerzeitung. Die häufigste Form von Beteiligungen von Kindern und Jugendlichen ist jedoch die projektbezogene oder projektorientierte Beteiligung. Hierbei werden konkrete, zeitlich und inhaltlich festgelegte Projekte gemeinsam bearbeitet, beispielsweise gemeindenahe Projekte oder die Umsetzung von geplanten Projekten wie Schüleraustauschen. Offene Beteiligungen von Kindern und Jugendlichen erlauben allen Interessierten die Teilnahme, wobei offene Beteiligungen häufig aktuelle und spontane Themen behandeln.

Sie dienen dazu, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit erhalten, sich zu ihren Wünschen oder Anliegen im Bezug auf Schule, Freizeit oder Verkehr zu äußern. Dies kann beispielsweise durch die Gründung eines Kinder- und Jugendforums oder eines Kinder- und Jugendbeirates umgesetzt werden, wobei der Unterschied zu repräsentativen Beteiligungen darin liegt, dass bei offenen Beteiligungen keine Vertreter gewählt werden müssen.

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist eine wichtige und wertvolle Form von Investment in die Zukunft. Kinder werden nicht nur mit den Grundlagen der Demokratie und der freien Meinungsäußerung vertraut gemacht, beispielsweise durch Stuhlkreise schon im Kindergarten, sondern diese Beteiligungen verhelfen auch dazu, das soziale Kapital einer Gesellschaft langfristig zu steigern.

Mehr Geldanlagen, Investments, Rendite und Ratgeber:

 

Kommentar verfassen