Verkauf Beteiligungen

Verkauf Beteiligungen

Gründe, eine Beteiligung zu verkaufen, kann es viele geben, sei es, dass der Anleger das angelegte Kapital für eigene Zwecke benötigt, weil sich seine persönliche oder wirtschaftliche Situation geändert hat, der Anleger sich für ein anderes Investment entschieden hat oder die Beteiligungszeit abgelaufen ist.

Je nach Anlageform ist der Verkauf der Beteiligung jederzeit möglich. Bei einer Geldanlage in Form von Aktien stellt das Kaufen und Verkaufen der Anteile einen wesentlichen Teil zur Erwirtschaftung von Renditen dar. Bei offenen Investmentfonds, die einen Teil der Investitionen in das dem Fonds entsprechende Projekt, beispielsweise Immobilien investieren, einen anderen Teil jedoch in Zinspapieren oder anderen Anlagen, die schnell verfügbar sind, anlegen, ist der Verkauf der Anteile oder die Rückgabe der Anteile an die Fondsgesellschaft in der Regel kurzfristig umsetzbar.

Im Gegensatz hierzu gestaltet sich der Verkauf einer Beteiligung an einen geschlossenen Fond deutlich schwieriger. Geschlossene Fonds sind langfristig ausgelegt, so dass der Anleger, wenn die Beteiligung vorzeitig beendet werden soll, selbst einen Käufer für seine Anteile finden muss.

Als Hilfsmittel steht dem Anleger zwar der sog. Zweitmarkt zur Verfügung, doch der vorzeitige Verkauf von geschlossenen Fondsbeteiligungen ist in der Regel nur mit Verlusten möglich. Zeitlich begrenzte Fonds enden durch den Verkauf der Beteiligung zu einem im Vorfeld festgelegten Zeitpunkt.

Generell ist jede Form einer Beteiligung und die damit verbundenen Rechte und Pflichten durch einen Gesellschaftervertrag geregelt. Daher bedarf es, abhängig von diesem Vertrag, unter Umständen vor dem Verkauf oder der Abtretung der Anteile der Zustimmung der übrigen Gesellschafter, des Initiators oder des Fondsmanagers. Unternehmer verkaufen Beteiligungen, um die Unternehmensnachfolge zu regeln, Wachstumsvorhaben zu realisieren, um das Grundkapital zu erhöhen oder um sich kompetente Partner an Bord zu holen. Der Verkauf einer Unternehmensbeteiligung kann dabei sowohl langfristig als auch zeitlich begrenzt gestaltet werden.

Mehr Geldanlagen, Investments, Rendite und Ratgeber:

Kommentar verfassen